Nach oben

Aktuelle Projekte der Nurse

Mit Ihrer Spende können Sie uns ganz allgemein bei der Patientenbetreuung, der Ausstattung und der Ausbildung von pflegerischem und medizinischem Personal unterstützen und dabei sicher sein, dass Ihre Spende genau da ankommt, wo sie gebraucht wird. Sie können uns aber auch gezielt bei einem unserer Projekte helfen, das Sie besonders anspricht und Ihnen am Herzen liegt. Deshalb stellen wir Ihnen hier aktuelle Projekte vor, die wir nicht ohne Spenden realisieren können. Wenn Sie sich mit Ihrer Spende für das eine oder andere Projekt entscheiden, geben Sie bitte mit dem "Stichwort" an, welches Sie unterstützen wollen (Unterseite: "Spenden") Danke!

"Mehr Zeit für Palliativpflege"

Der Palliativmedizinische Konsildienst des Rotkreuzklinikums München behandelt Patienten mit fortgeschrittenen Erkrankungen aus allen Hauptabteilungen – er lindert, tröstet und betreut, wenn Heilung nicht mehr möglich ist. Ziel ist es, die Lebensqualität jedes Patienten zu erhalten und zu verbessern sowie die  betroffenen Angehörigen und Freunde zu unterstützen. Ein multidisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Mitarbeitern des Sozialdienstes, der Psychoonkologie und der Seelsorge legt fest, welche Behandlung jeweils sinnvoll ist und bemüht sich, die – oft letzten – Wünsche der Patienten zu erfüllen. Für das Projekt „Mehr Zeit für Palliativpflege" werden wir seit 2017 von der Paula-Kubitscheck-Vogel-Stiftung unterstützt. Um die Personalkosten für zusätzliche Stunden Palliativpflege zu decken, sind wir aber auf weitere Spenden angewiesen. (Stichwort: "Palliativpflege")

Drei Projekte in der Personalentwicklung

Die Personalentwicklung spielt in unseren Häusern traditionell eine große Rolle, die Aus- und Weiterbildung unseres Krankenhauspersonals ist ganz entscheidend. So führt unser Rotkreuzklinikum in München erfolgreich ein Trainee-Programm durch, das Studierende der Pflegewissenschaft optimal auf ihren Beruf vorbereitet; unsere Rotkreuzklinik Wertheim führt derzeit ein Case Management ein, um die Patienten- und Angehörigenzufriedenheit zu erhöhen; und unsere Rotkreuzklinik Lindenberg führt 2019 die Fachreihe Onkologie durch, um dem Betreuungsbedarf von Patienten mit Krebs noch gerechter zu werden. Die drei Maßnahmen verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: die Weiterqualifizierung unseres Personals. Erfahren Sie hier mehr und helfen Sie uns mit Ihrer Spende! (Stichwort: "Personalentwicklung")

„Schüler leiten eine Station"

Einer unserer Förderschwerpunkte sind Ausbildungskonzepte für die Krankenpflege. Dazu gehört das Projekt „Schüler leiten eine Station": Jeden Herbst übernehmen rund zehn Pflegeschüler/innen unserer Berufsfachschule auf einer Station im Rotkreuzklinikum München das Kommando, um sich im Echtbetrieb zu erproben. Mit diesem Projekt waren wir in München die Ersten. „Man geht mit einem sehr sicheren Gefühl in die Abschlussprüfung", erläutert eine Schülerin. „Wenn wir die Patienten wieder in den Normalbetrieb übernehmen, merkt man einen klaren Unterschied: Sie sind zufriedener als die anderen Patienten", so der Stationsleiter. Allen unseren Kliniken gemein ist der Einsatz von hochmotivierten Rotkreuzschwestern, die in unseren eigenen Berufsfachschulen für Pflege eine qualitativ hochwertige Ausbildung genießen. Ute Scheuer, „Miterfinderin" des Schüler-Projekts, ist überzeugt: „Alle Beteiligten profitieren." Ihre Spende für dieses Projekt ist eine Investition in die Attraktivität des Pflegeberufs. (Stichwort: "Schüler leiten")

Projekt „Herzkissen" an der Frauenklinik

Die beliebte Herzkissenaktion „Frauen für Frauen", die großzügig vom Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) unterstützt wird, läuft mit großem Erfolg bereits seit 1. Januar 2018. Irmgard Burger, Rotkreuzschwester am Rotkreuzklinikum in der Taxisstraße und KDFB-Frau, koordiniert die Aktion. Unterstützt wird sie auch von Nicoline Beyer, Mitbegründerin des Vereins „NICCON Help e.V." Gemeinsam mit vielen hilfsbereiten Frauen näht sie Herzkissen für Brustkrebspatientinnen. Die Herzkissen tragen dazu bei, Schmerzen und Spannungen zu lindern. Die Herzform ist ein passendes Symbol zur Begleitung durch die Operation und die Chemotherapie. Um die Materialkosten für weitere Herzkissen zu decken, sind die Träger der Aktion, über die Sie hier mehr erfahren, auf Spenden angewiesen. (Stichwort: „Herzkissen")


„Das gesamte Pflegepersonal verdient die Note sehr gut!“  Rotkreuzklinik Wertheim, Patient im Juni 2018

„Ich habe an allen Tagen nur freundliches Personal erlebt, das auch in schwierigen Situationen die Ruhe und Ausdauer bewahrte“  Rotkreuzklinik Wertheim, Patient im Mai 2018

„Wir wurden mit so viel Geduld, Einfühlsamkeit und Gefühl über Stunden betreut/begleitet. Vielen herzlichen Dank!“  Rotkreuzklinikum München, Angehörige im März 2018

„Hiermit möchte ich gerne ein großes Lob aussprechen, da mich das gesamte Pflegeteam super betreut hat. Die Informationsweitergabe und v.a. die persönliche Betreuung waren mehr als ...   

„Hiermit möchte ich gerne ein großes Lob aussprechen, da mich das gesamte Pflegeteam super betreut hat. Die Informationsweitergabe und v.a. die persönliche Betreuung waren mehr als professionell.“  Rotkreuzklinikum München Frauenklinik, Patientin im Februar 2018